Share
Bookmark
Plan a route here
Fitness
Mountain Hike Stage

Von der Kemptner Hütte bis zur Memminger Hütte

1 Mountain Hike • Allgäu
Responsible for this content
Outdooractive Editors
  • Kemptner Hütte
    / Kemptner Hütte
    Photo: Roland Schreivogel, Outdooractive Editors
  • Obere Roßgumpenalm
    / Obere Roßgumpenalm
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • Alpine hut Untere Roßgumpenalm
    / Alpine hut Untere Roßgumpenalm
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • Alpine hut Untere Roßgumpenalm
    / Alpine hut Untere Roßgumpenalm
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • Cafe Uta
    / Cafe Uta
    Photo: Hartmut Wimmer, Outdooractive Editors
  • Waterfall
    / Waterfall
    Photo: Markus Mühler, OASE AlpinCenter e. K.
Map / Von der Kemptner Hütte bis zur Memminger Hütte
900 1200 1500 1800 2100 2400 m km 5 10 15 20 25 Kemptner Hütte Obere Rossgumpenalpe Untere Roßgumpenalm Cafe Uta Simms-Wasserfall Parkplatz Materialseilbahn Memminger Hütte
Weather

Die zweite Etappe der Alpenüberquerung auf dem E5 führt uns von der Kemptner Hütte bis zur Memminger Hütte.

difficult
25.6 km
11:01 h
1440 m
1034 m

Die zweite Tagesetappe verlangt uns bereits einiges ab. Zwischen der Kemptner Hütte und der Memminger Hütte liegen die Ortschaften Holzgau, Stockach und Bach – in der Talsohle des Lechtals. Das bedeutet einen langen Abstieg und einen ebenso langen Aufstieg, bis wir wieder unsere durchschnittliche Wanderhöhe erreicht haben. 

Author’s recommendation

Wer die Gesamtkilometer der Etappe etwas abkürzen möchte, kann von Holzgau etwa 5 km mit dem Linienbus zurücklegen. Das Madautal Taxi verkehrt sogar bis zum Parkplatz der Memminger Hütte.

outdooractive.com User
Author
Julia Gebauer
Updated: 2018-06-11

Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
2240 m
1068 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Untere Roßgumpenalm
Memminger Hütte
Kemptner Hütte
Cafe Uta

Safety information

Erforderlich sind eine durchschnittliche bis gute körperliche Verfassung, Kondition sowie Bergerfahrung. Technisch stellt die Route keine allzu großen Anforderungen. An manchen Stellen sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt, schwierige Stellen sind aber gesichert und ohne Probleme zu bewältigen. Technisches Hilfsgerät ist an keiner Stelle notwendig. Der Weg ist meist gut markiert und sorgfältig angelegt, so dass es zu keinen Orientierungsschwierigkeiten kommen dürfte. Da wir uns in alpinem Gelände bewegen, sollten wir jedoch stets auf Wetterumschwünge, Schneefall (auch in den Sommermonaten!), ausgesetzte Wegpassagen und kleinere Verletzungen vorbereitet sein. Wetterumstürze o.ä. können eine Variation der hier beschriebenen Route erforderlich machen

Equipment

  • Feste Bergschuhe
  • bequeme, sportliche und witterungstaugliche Kleidung
  • Rucksack (~35 l) mit Regenhülle
  • Sonnen- und Regenschutz
  • Mütze, Handschuhe
  • Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe
  • Waschbeutel
  • Schlafanzug
  • Ohrenstöpsel
  • Wanderstöcke
  • Karte, Kompass, GPS-Gerät
  • Stirnlampe, Biwaksack
  • je nach Jahreszeit: Grödeln, Gamaschen
  • Erste-Hilfe-Set
  • Trinkflasche
  • Müsliriegel, Nüsse, getrocknete Früchte
  • Taschenmesser

Start

Kemptner Hütte (1833 m)
Coordinates:
Geographic
47.313200 N 10.328214 E
UTM
32T 600385 5240825

Destination

Memminger Hütte

Turn-by-turn directions

Aufstieg: 950 Höhenmeter, Abstieg: 850 Höhenmeter; 14 km, 6 h

Von der Kemptner Hütte wandern wir in südöstliche Richtung über einen Steig (438) zum Mädelejoch (1974 m) zwischen Kratzer und Muttlerkopf an der Grenze zwischen Österreich und Deutschland. Es geht auf einem felsigen Pfad, zwischen Latschen und Grashänge hindurch, in südliche Richtung über die Obere (verfallen) und schließlich parallel zum Bach an die Untere Roßgumpenalm, die wir nach Durchquerung eines Waldstückes erreichen (Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit). Dahinter queren wir den Roßgumpenbach und wandern links davon auf einer Fahrstraße durch das Höhenbachtal. An einem Café halten wir uns rechts und laufen in südöstliche Richtung an den beeindruckenden Simms-Wasserfällen vorbei nach Holzgau im Lechtal (1070 m). Entlang einer Teerstraße laufen wir links an der Kirche vorbei und kommen schließlich an den Gasthof Bären. Von hier nutzen wir das Angebot des Taxiunternehmens Feuerstein, das uns durch das Madautal bis an die Materialseilbahn der Memminger Hütte (1449 m) bringt. Der Fußweg dorthin (19 km) ist aufgrund des fast durchgängigen Teerbelags etwas eintönig und kostet zusätzliche Zeit. Nun heißt es Kräfte sammeln und auf geht’s. Am Bach können wir uns an der Markierung orientieren und wandern diesen entlang bis zu einer Brücke. Über diese gehen wir hinweg, wenden uns nach links und steigen durch Kehren und durch Latschen hindurch bergan. Bald wandern wir über Wiesen und erreichen eine Steilstufe, die wir links umgehen, nachdem wir einen Bach überquert haben. Dann halten wir uns rechts und kommen oben an den Wasserfall, an dem wir abermals den Bach queren und danach eine Viehweide erreichen. Unterhalb des Seekogels wandern wir weiter in den großen Bergkessel, in dem rechts die Memminger Hütte (2242 m) gelegen ist. Wenn wir Glück haben, erspähen wir auf unserem Weg einige Steinböcke, bevor wir das Quartier für die nächste Nacht beziehen und unsere zweite Etappe bei einem geselligen Hüttenabend ausklingen lassen.

Arrival by train, car, foot or bike

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please enter a description.

Comments and ratings (1)

Johannes Keller
2018-08-07
Reviews

Reviews
Difficulty
difficult
Distance
25.6 km
Duration
11:01 h
Ascent
1440 m
Descent
1034 m
Tour route Nice views With refreshment stops Geological highlights Botanical highlights exposed

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.